Hotline: +49 (0)170 333 97 47 E-Mail: infobox@masterguiding.de
News

Geführte Angeltouren bislang noch nicht wieder freigegeben!

Mo 11 Mai 2020·von Jörg Dobke

Werte Angelfreunde,

die diesjährige Lachssaison ist durch die Corona-Pandemie leider weitestgehend ungenutzt an uns vorübergezogen und gilt als beendet. Übergangslos beginnt jetzt die lange Raubfischsaison für Hecht, Zander und Barsch in den Boddenrevieren und Dorsch auf den Ostseerevieren vor Rügen.

Aktuell sind sowohl die Landesgrenzen für Touristen noch gesperrt als auch das Durchführen von Guidingtouren mit Gästen generell nicht erlaubt. Die Sportboothäfen sind für die touristische Nutzung weiterhin noch nicht freigegeben. Derzeit berät man in den entsprechenden Landesgremien über weitere Lockerungen. Wir hoffen ganz fest, dass wir den regulären Tourbetrieb in absehbarer Zeit wieder aufnehmen können. Sofern derartige Regelungen in Kraft treten, werden wir Sie zeitnah darüber informieren. Bis dahin heißt es „Geduld behalten!“ Wir sind für einen Start bereit!

 

Ihre MASTER GUIDES

 

Jörg Dobke & Robert Scholtz

GUIDINGBOOTE LIEGEN DERZEIT AN DER LEINE

Coronavirus-Pandemie unterbricht laufende Lachssaison

Mo 16 Mär 2020·von Jörg Dobke

Werte Angelfreunde,

aus gegebenem Anlass informieren wir alle Gäste und Angelfreunde über die aktuellen Entwicklungen auf Grund der Coronavirus-Pandemie. Die Landesregierung MV hat mit sofortiger Wirkung einen weiteren drastischen Schritt unternommen und neben anderen die Insel Rügen bis auf weiteres gesperrt. Zur Zeit ist noch nicht absehbar, wie lange die Sperrung aufrecht erhalten bleibt. Auf jeden Fall muss der Tourbetrieb bis dahin ausgesetzt werden. Wir bitten daher alle Gäste der nächsten Wochen um Verständnis für die Lage. Dies ist derzeit nicht zu beeinflussen. Infizieren möchte sich ja auch niemand. Gemeinsam werden wir nach geeigneten Lösungen suchen, die ausgefallenen Touren zum gegebenen Zeitpunkt nachzuholen.

 

Ihre MASTER GUIDES

 

Jörg Dobke & Robert Scholtz

Fr 13 Mär 2020·von Jörg Dobke

Nach wie vor beschert uns das zu warme Wetter viele Windtage, die unseren regulären Tourbetrieb erschweren. Die Fangaussichten stehen derzeit schon gut. Sowohl Futterfisch als auch reichlich Salmoniden haben sich vor Rügens Küste versammelt, wobei Lachs und Meerforelle vor allem zum fressen aufgezogen sind. An den Tagen wo Ausfahrten möglich waren, wurde schon recht konstant gefangen. Hier und da konnten sogar 15 kg + Fische durch die Lachsangler gelandet werden. Wir hoffen nunmehr, dass sich das Wetter bald etwas beruhigt und wir unsere Ausfahrten planmäßiger durchführen können. In welcher Art und Weise sich das zu warme Wetter auf die normalen Fangbedingungen über die Saison hinweg vor Rügen auswirkt wird sich noch zeigen. Es bleibt zu hoffen, dass die Fangphase wie gewohnt zugunsten der Lachsangler so lang wie möglich anhält. Der Temperaturverlauf der nächsten Wochen wird dies letztendlich entscheiden. Wir drücken jedenfalls die Daumen, freuen auf viele spannende Stunden auf dem Wasser und auf erfolgreiche Lachsausfahrten.

 

Ihre MASTER GUIDIES

 

Jörg Dobke & Robert Scholtz

So 23 Feb 2020·von Jörg Dobke

Wer denkt, dass das zu warme Wetter gut für uns Angler ist, liegt falsch. Denn die warmen Luftmassen gehen mit viel Wind einher, die Ausfahrten auf die Ostsee zum Lachsangeln an vielen Tagen unmöglich macht. Die wenigen Tage, die zwischen den stürmischen Wetterlagen gefahren werden konnten, waren aus der Sicht des Anglers erwartungsgemäß schwierig und brachten nur mäßigen Fangerfolg. Die hydrologischen Bedingungen nach Tagen mit hohen Windlasten, starkem Wellengang und harten Strömungsbedingungen führen dazu, dass die Fische den Appetit verlieren, sie sind dann weniger aktiv, weil sie sich nach den starken Sturmtagen wieder an das Wetterkarussell gewöhnen müssen. Wir sitzen schon wie auf Kohlen in der stetigen Hoffnung, dass es bald eine Wetterwende gibt. Mit uns fiebern auch unsere treuen Kunden und die vielen Trollingteams, die für die Lachssaison in diesem Jahr, schon voller Erwartung ein Abklingen der Winde erhoffen. Wie vieles im Angelleben ...

Die wohl beste Zeit für schwere Hechte!

Jeder Wurf kann jetzt ein „Großer“ sein!

Fr 17 Jan 2020·von Jörg Dobke

Das Jahr 2020 startet mild. Das ist zwar angenehm, aber für uns Angler nicht so schön. Höhere Temperaturen im Winter bedeuten in der Regel auch öfter höhere Windlagen. Permanente Wetterumbrüche mit umlaufenden Winden sorgen derzeit für sehr wechselhafte instabile Bedingungen. Das mögen die Salmoniden nicht so sehr. Zum einen sind Sie nach jeder Wetteränderung schwer auszumachen und zum anderen vergeht ihnen dabei auch die Fresslust. Grund dafür ist der dauernde schnelle Wechsel bei Parametern wie Temperatur, Strömungsstärke und –richtung, die häufig mit starken Winden im Zusammenhang stehen. Die wenigen fahrbaren Tage brachten bei häufigen Fehlbissen bislang nur mäßig Erfolg. Wir bleiben am Ball und werden weiter berichten.

Für die Hechtangelei sind die Bedingungen dagegen gut. Die noch akzeptablen Wassertemperaturen halten die Räuber aktiv. Zu dieser Jahreszeit kann jeder Wurf den „Kapitalen“ an den Haken bringen. Wer Lust und Laune hat, sollte den diesjährigen „Winter“ mit seinen untypischen Wetterbedingungen für seine Fangerfolge nutzen.

Wir wünschen allen Angelfreunden viel Erfolg.

 

IHR MASTER GUIDES

 

Jörg Dobke & Robert Scholtz

 

Hochseeangeln auf Lachs und Meerforelle bei MASTER GUIDING

LACHSSAISON VOR RÜGEN HAT BEREITS BEGONNEN!

Mo 23 Dez 2019·von Jörg Dobke

wünscht MASTER GUIDING allen unseren Angelfreunden, treuen Kunden und Geschäftspartnern. Genießen Sie die Feiertage und kommen Sie gut ins Neue Jahr 2020. Wir werden zwischen den Feiertagen noch ein paar Lachstouren absolvieren und dann in seemännischer Manier ins Neue rutschen. Danach starten wir mit „Kutter und Küste“ gleich zu Beginn des neuen Jahres in ein Angelabenteuer auf der Ostsee. Gemeinsam mit 6 Lesern des Angelmagazins „Kutter & Küste“ und Chefredakteur Rainer Korn findet die Lesertestreise „Lachstrolling vor Rügen“ statt. Wir freuen uns schon darauf und hoffen auf einen guten Fang.

 

Ihre MASTER GUIDIES

Jörg Dobke & Robert Scholtz

Do 05 Dez 2019·von Jörg Dobke

Alle Freunde der Lachsangelei sitzen bereits in den Startblöcken. Ab 15.12.2019 beginnt die neue Salmonidensaison. Wir werden in den nächsten Tagen unsere Trollingboote durch die Werft checken lassen, sie dort in einwandfreiem technischen Zustand versetzen und dann pünktlich ab 15.12.2019 in Lohme für Sie einsatzbereit sein. Die Vorzeichen für die kommende Lachssaison stehen gut. So sind in der Ostsee vor Rügen bereits die Herbstheringe aufgezogen. Eine der wichtigen Voraussetzungen für den Lachsfang, da diese Schwärme die auserwählte Beute für Lachs und Meerforelle bilden. ...

Di 05 Nov 2019·von Jörg Dobke

Die diesjährige Herbstsaison erweist sich bei der Raubfischangelei als äußerst unnachgiebig und knifflig. Nachdem der Frühherbst schon an vielen Tagen mit ungünstigen Bedingungen zum Angeln aufwartete, wurde es bis zuletzt immer schwieriger in den Boddengewässern. Wodurch diese heikle Situation entstanden ist, kann nicht ganz eindeutig geklärt werden. Es ist anzunehmen, dass der Grund dafür eine komplexe Mischung aus menschgemachtem Klimawandel, zu hohen Temperaturen, zu hohem Salzgehalt in den Boddenrevieren, vielen schnellen Wetterwechseln und extremen Wasserständen ist. Auf jeden Fall unterliegt das Fressverhalten der heimischen Raubfische wie Hecht, Zander und Barsch diesen Einflussgrößen und sorgte für eine sehr mühsame Angelei in den letzten Wochen. An vielen Tagen waren vor allem die Hechte nur extrem flach zu lokalisieren. Die jahreszeitlich üblichen Fangtiefen wiesen dadurch nur eine schwache Fischdichte auf. Dies erfordert eine sehr konzentrierte und hartnäckige Herangehensweise, um die Räuber zu Attacken zu bewegen. Dennoch gibt es hier und da Lichtblicke. Denn die Chancen auf große Exemplare stehen nicht so schlecht wie es scheint. Das belegen die publizierten Fänge der letzten Wochen.

Di 08 Okt 2019·von Jörg Dobke

Der Frühherbst in diesem Jahr glänzt mit viel schlechtem Wetter und anhaltendem Hochwasser. Leider keine guten Voraussetzungen für stabile Fänge. Dementsprechend haben wir derzeit sehr wechselhafte Fangergebnisse. An vielen Tagen sind die Fische nur extrem flach oder sehr tief an den Haken zu bekommen. Die normalen Fangtiefen für diese Jahreszeit zwischen 3 m und 4 m Wassertiefe sind bislang unproduktiv. Hier konnten nur Zufallsfänge realisiert werden. Dennoch mehren sich die Fänge an großen Hechten. Das richtige Händchen bei der Spotauswahl machte oft den Unterschied. Bei den richtigen Bedingungen war auch die Zanderangelei in den Tagesstunden im Strelasund gut. Die Hochwasserphase mochten sie jedoch nicht. Die abendliche Zanderangelei kann sich dagegen sehen lassen.

Die Ostseereviere bieten nach wie vor eine gute Dorschangelei. Auch derzeit sind sie zumeist in respektablen Durchschnittsgrößen zu fangen. Ausgenommen sind Angeltage mit hohen Strömungsgeschwindigkeiten in den Küstenrevieren. Da konnte es auch schon einmal zäh sein. Insgesamt aber hatten wir ein solides Dorschjahr mit vielen zufriedenen Gästen. Wir sind nun gespannt darauf, wie die neuen Entnahmeregeln für 2020 aussehen werden. Die Entscheidungen darüber sollen Mitte Oktober durch die EU-Fischereiminister in Brüssel fallen. ...

© 27.05.2020 Alle Rechte bei www.Masterguiding-Ruegen.de

BUCHEN SIE GEZIELT IHRE LACHSTROLLING-TOUR!

Schwerer Ostseelachs

Buchen Sie Ihre Trollingtour auf Lachs und Meerforelle und touren Sie auf 26 Fuß Custom-Angelbooten sicher und bequem mit erfahrenen Guides die zu den Besten zählen.